Skip navigation

Beschlussvorlage

                                    
                                        DER OBERBÜRGERMEISTER
Münster Marketing
Vorlagen-Nr.:

V/0605/2007
Öffentliche Beschlussvorlage

Auskunft erteilt:

Herr Meyersick
Ruf:

4 92 27 03
E-Mail:

Meyersick@stadt-muenster.de
Datum:

08.08.2007
Betrifft

Feststellung des Jahresabschlusses von MÜNSTER MARKETING für das Wirtschaftsjahr 2006

Beratungsfolge

22.08.2007
28.08.2007
29.08.2007
29.08.2007

Werksausschuss Münster-Marketing
Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften
Hauptausschuss
Rat

Vorberatung
Vorberatung
Vorberatung
Entscheidung

Beschlussvorschlag:
I. Sachentscheidung:

1. Der Jahresabschluss 2006 von MÜNSTER MARKETING (Anlage) mit einer Bilanzsumme
von 745.761,38 € und einem Jahresfehlbetrag von 39.374,06 € wird festgestellt.
2. Die Gewinn- und Verlustrechnung für das Wirtschaftsjahr 2006 weist einen Jahresfehlbetrag von 39.374,06 € aus. Der Jahresfehlbetrag 2006 in Höhe von 72.294,99 € einschließlich des Verlustvortrages in Höhe von 32.920,93 € wird mit den Rücklagen verrechnet.
3. Die Werkleitung MÜNSTER MARKETING wird für das Wirtschaftsjahr 2006 entlastet.
II. Kosten/Folgekosten

Es entstehen keine Kosten und keine Folgekosten.

Begründung:
Die CURACON GmbH aus Münster, vertreten durch Herrn Jürgens und Herrn Schwarz, hat im
Auftrag von MÜNSTER MARKETING den Jahresabschluss und den Lagebericht des Wirtschaftsjahres 2006 geprüft. Die geprüften Unterlagen sind gemäß der Betriebssatzung von MÜNSTER
MARKETING dem Werksausschuss und dem Rat vorzulegen. Ferner wird der Beirat von MÜNSTER MARKETING über den Jahresabschluss und den Lagebericht informiert.

V/0605/2007

-2-

Jahresabschluss
Der Jahresabschluss ist nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften und den Bestimmungen der Eigenbetriebsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen aufgestellt und gegliedert.

Lagebericht
Zum Lagebericht (Geschäftsbericht) wurde seitens der CURACON festgestellt, dass dieser gemäß
§ 25 EigVo aufgestellt worden ist und insgesamt eine zutreffende Vorstellung von der Lage der
Einrichtung vermittelt und die Risiken der künftigen Entwicklung zutreffend darstellt.

Prüfungsergebnis
Die CURACON erteilt MÜNSTER MARKETING für das Wirtschaftsjahr 2006 einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk.
Die weiteren Einzelheiten zum Jahresabschluss sowie zum Lagebericht können den beigefügten
Unterlagen entnommen werden. Darüber hinaus werden die Abschlussergebnisse von Herrn Jürgens (CURACON) in der Werksausschusssitzung am 22.08.2007 im Einzelnen erläutert.
Zu 1 und 2.
Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt. Der Jahresfehlbetrag 2006 in Höhe von 72.294,99 € einschließlich des Verlustvortrages in Höhe von
32.920,93 € wird mit den Rücklagen verrechnet.
Der Jahresfehlbetrag entstand durch nicht geplante Mehrausgaben für Pensionsrückstellungen,
Leistungsverrechnungen, nicht abzugsfähige Vorsteuern und Umsatzsteuer 2004. Darüber hinaus
waren Umsatzeinbußen in den Bereichen Friedenssaal (Eintrittsgelder) und Münster Information
(Prospektverkauf) zu verzeichnen.
Zu. 3.
In analoger Anwendung des Gesellschaftsrechtes (§ 120 AktG) sollte auch über die Entlastung der
Werkleitung entschieden werden.

I.V.

gez. Schultheiß
Stadtdirektor

Anlagen:
Jahresabschluss
Geschäftsbericht

V/0605/2007